WÄLDER & STEPPEN // Forests & Steppe (2012-2013)
(2:44 min, 4/3, bw, sound)

Music: Minstrels by Claude Debussy. Pianist: Michael Kravtchin, 2012, Rights: Konzertverein Kassel, www.classic-clip.de

In Wälder und Steppen Paustian uses the technique of cadrage (framing) – in this case a rhythmic arrangement of image sections, focal points and viewing angles, set to a soundtrack of Debussy’s Minstrels – to transform erotic images from the early days of photography into a sequence of fragmented ‘landscapes’ that appear very briefly and focus the viewer’s attention upon evocative details: hair, hands, breasts, stomachs, legs, couch, carpet... A subtle game of association that recalls the moving images created by the Lumière brothers.

------
Durch die Technik des ‚Cadrages’ - hier dem zu Debussys „Minstrels“ rhythmischen Setzen von Bildausschnitten, Bildschwerpunkten und Perspektiven - werden in Wälder und Steppen erotische Aufnahmen der frühen Fotografie in aufblitzende „Landschaften“ zerlegt und der Blick des Betrachters auf erotische Details gelenkt: Haare, Hände, Brüste, Bäuche, Beine, Sofa, Teppich,... Ein dezentes Spiel mit den Assoziationen und eine Reminiszenz an die Laufbilder der Brüder Lumière.

Text: Olaf Stüber